Liefern nur periodische Strukturen scharfe Interferenzmuster ? (Röntgenbeugung an Fibonacci-Ketten bzw. Quasikristallen)

Volker Geist, Simon Brenner, Wolfgang Oehme

Abstract


Der Effekt der Beugung von Licht und anderer wellenartiger Strahlung wird oft mit der Existenz einer periodischen Struktur verknüpft und in diesem Kontext z.B. auch im Physikunterricht der Oberstufe behandelt. Seit den 80er Jahren sind jedoch die sogenannten Quasikristalle ins Gespräch gekommen. Trotz des Fehlens der für periodische Kristalle charakteristischen Translationssymmetrie zeigen diese Strukturen im Beugungsexperiment scharfe Interferenzmuster. Dieser Sachverhalt wird methodisch aufbereitet und an einem eindimensionalen Beispiel (Fibonacci-Kette) demonstriert und erläutert. Anliegen ist es, Physiklehrern einen Einblick in diese neueren Entwicklungen zu geben.

Volltext:

PDF


© 2002-2018 Internetzeitschrift: Physik und Didaktik in Schule und Hochschule (ISSN 1865-5521) - Einstiegsseite